EXLIBRIS

WAS IST EIN EXLIBRIS?

Exlibris (von lat. ex = aus und libris = Büchern) dienen zur Kennzeichnung von Büchern. Solche Bucheignerzeichen sind Ausdruck des Besitzanspruches und des Besitzerstolzes von Bücherfreunden. Im Englischen heißt das Exlibris oft Bookplate.

Vorläufer der gedruckten Exlibris waren handschriftliche Besitzvermerke, die schon in den frühmittelalterlichen Scriptorien der Klöster üblich waren. Mit der Erfindung des Buchdruckes durch Johannes Gutenberg um das Jahr 1440 gelangten Bücher preiswerter an einen weiteren Leserkreis. Die daraus resultierende Blüte der Bibliotheken ließ den Wunsch aufkommen, den eigenen Buchbesitz zu kennzeichnen. In den Einbänden klebten nun Exlibris; kleine gedruckte grafische Kunstwerke auf Papierbögen als Holzschnitt, Kupferstich, Stahlstich, Lithografie oder in einer der modernen Drucktechniken.

Erste Exlibris stammen aus Deutschland zum Ende des 15. Jahrhunderts. In der Fachliteratur gilt heute das Holzschnitt-Exlibris von Hildebrand Brandenburg aus Biberach als das älteste. Seine Entstehung wird auf die Jahre 1470-1490 geschätzt. Aus dieser Zeit ist aber auch das Exlibris von Hanns Igler Knabensberger († 1501) bekannt, einem Vikar aus Schönstadt in Hessen.

Um die Wende zum 16. Jahrhundert wurden Exlibris von bekannten Malern wie Albrecht Dürer, Lucas Cranach der Ältere, Hans Holbein der Jüngere und Hans Burgkmair der Ältere geschaffen. Später kamen Sebald Beham, sein Bruder Barthel Beham und Hans Baldung hinzu.

Etwa zur selben Zeit wie in Deutschland entstanden diese auch in der Schweiz und in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in anderen europäischen Ländern: Frankreich, Böhmen, Polen und Italien. Aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts sind die ersten Exemplare aus England bekannt.

Vor allem in den letzten beiden Jahrhunderten sind Exlibris Gegenstand eigener Sammlungen und buchkünstlerischer Betätigung (Exlibris - Kunst) geworden.

Dieser Text stammt von Wikipedia.


MÖCHTEN SIE SICH EIN EXLIBRIS VOM KÜNSTLER HANS-GERHARD BLÖDORN ANFERTIGEN LASSEN?

Die Anfertigung eines EXLIBRIS ist BEZAHLBAR !!!!!

Sie wollen zu dem erlesenen Kreis der EXLIBRIS-Besitzer zählen?

1. Sehen Sie sich meine Originalradierungen an, damit Sie eine Vorstellung von der Qualität meiner Arbeiten   haben

2. Setzen Sie sich per E-Mail mit mir in Verbindung.   E-Mail: hgbloedorn@aol.com                                                                           

3. Teilen Sie mir Ihr Thema und  Ihre Wünsche mit.                                                                                                                                         

4. In einem Briefing teil ich Ihnen die Machbarkeit Ihres Themas und der Wünsche mit.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   5. Nach der Plattenerstellung mache ich mehrere Farbprobedrucke  (bei denen Sie anwesend sein können).                                       

6. Sie entscheiden durch die Farbprobedrucke, wie die Auflage (in der Regel 100 Stck.) gedruckt werden soll.

7. Die Bezahlung erfolgt bei Übergabe oder nach vorheriger Überweisung .             

8. Sie erhalten zur Auflage die Farbprobedrucke und die Originalplatte.
 

db_exlibris_marina_stappen__Kopie4 db_exlibris_marina_stappen1__Kopie1
364c6a6d6e
die maske
db_exlibris_hummer_sparke_Kopie1
rororo